Freunde für das Leben

Ob Jena, Berlin, Uppsala oder Helsinki - Du bist immer willkommen

Freunde

Der Rote Verband – unser Freundschaftskartell

Der Rote Verband ist ein Zusammenschluss von sieben Burschenschaften aus ganz Deutschland, die sich einem liberalen Gedankengut verpflichtet fühlen. Der Name „Roter Verband“ stammt von der roten Mützenfarbe seiner Mitglieder ab. Der Rote Verband ist das älteste und größte Freundschaftskartell von Burschenschaften in Deutschland.

Unsere Mitglieder genießen im Roten Verband Hausrecht. Wir reden uns mit „Du“ an und erhalten auf Verlangen von jedem Bund einen Haustürschlüssel. Wirklich praktisch, denn so sind wir überall Zuhause. Der Rote Verband trifft sich regelmäßig und nimmt gegenseitig an seinen Veranstaltungen teil – von der Cocktailparty über den Stiftungsfestball bis hin zum Arbeitskreis.

2. Juni 1815 Gründung der Urburschenschaft in Jena
1817 Wartburgfest
1862 - Gründung des Roten Kartells zwischen Arminia adB Jena und Bubenruthia Erlangen sowie Alemannia Bonn von 1864 - 1880
1875 - Gründung des Arministischen Kartells zwischen Arminia Marburg und Brunsviga Göttingen
1881 - Gründung des Allgemeinen Deputierten Convents (ADC) zu dem auch die 5 Burschenschaften angehörten
1897 - Austritt Arminia Marburg aus dem RV
1890 - Gründung des Roten Verbandes
1906 - Beitritt der Pflüger zum RV
1910 - Auflösung des Roten Verbandes nach internen Streitereien
1914 - Neugründung des RV in seinem früheren Umfang
1951 - Arminia tritt dem Roten Verband wieder bei
1958 - Aufnahme der Burschenschaft Obotritia Berlin in den Roten Verband
2012 - Arminia auf dem Burgkeller zu Jena tritt wieder in den RV ein
Internationale Freunde aus Schweden und Finnland

Wir pflegen internationale Beziehungen. Insbesondere mit unseren Partnerverbindungen in Schweden und Finnland, die wir jährlich besuchen. Studentenverbindungen gibt es nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Auf unseren internationalen Veranstaltungen treffen wir Studenten aus aller Welt – insbesondere aus Cambridge, Schweden, Finnland, Estland und Norwegen. Wir möchten uns im Sinne eines zusammenwachsenden Europas weiter vernetzen und sind gegenüber neuen Freundschaften aufgeschlossen.

Snerikes – „ein Student aus Uppsala“

Schweden ist für vieles bekannt. Für schöne Frauen, rote Holzhäuser und eine atemberaubende Landschaft. Die schwedische Studentenkultur sollte man ebenfalls kennen. Diese wurde in Deutschland in den 80er Jahren mit dem Lied „ein Student aus Uppsala“ besungen. Ein Besuch unserer schwedischen Partnerverbindung ist ein Meilenstein im Leben eines jeden Arminen. Unsere Partnerverbindung heißt Södermanlands-Nerikes Nation, kurz Snerikes, und befindet sich in der Studentenstadt Uppsala – nicht weit von Stockholm entfernt. Unsere Mitglieder fliegen zum schwedischen Springbreak, der auch als Sommerfest („Vårbal“) bezeichnet wird. Bei unserem einwöchigen Aufenthalt in Schweden nehmen wir an eindrucksvollen Feierlichkeiten teil. Vom Ausflug in die schwedische Natur über prunkvolle Bälle bis hin zur Beachparty ist alles dabei. Eindrücke, die wir unser ganzes Leben lang nicht vergessen. Die Reisen nach Skandinavien bezahlen wir – eine Gegenleistung erwarten wir dafür nicht.

Du möchtest Snerikes kennenlernen? snerikes.se

Nylands Nation – unsere Freunde aus Helsinki

Die Partnerschaft mit unseren finnischen Freunden ist vergleichsweise jung, aber bereits sehr innig. Wir besuchen die Nylands Nation zu ihrem Frühlingsball („Årsfest“) im April. Das Programm ähnelt den Abläufen in Schweden. Die herzliche Gastfreundschaft und die unvergesslichen Eindrücke lassen unsere Reisen nach Finnland zu einem echten Highlight werden. Wenn wir Freundschaften in Finnland schließen, halten diese zumeist ein ganzes Leben. Die Kosten für Flug, Hotel & Co. übernehmen wir. Auch hier gilt – eine Gegenleistung erwarten wir nicht.

Du möchtest Nylands Nation kennenlernen? https://www.nylandsnation.fi

Bilder vom Årsfest 2017